Ein Edelsteinladen expandiert in der Krise

Während viele lokale Einzelhändler weiterhin mit den Folgen der Coronakrise kämpfen, setzen Jörg und Sabine Winkler von „Kraft des Steines“ auf Wachstum und zogen nun in den ehemaligen Unverpackt Laden am Malteserplatz. Der Onlinehandel macht es möglich.

Sabine Winkler sammelt schon von klein auf gerne Edelsteine. Sie ist fasziniert von den Farbspielen der Natur und beschäftigt sich viel mit Schmuck, Mineralien, Kristallsalzen und Rohsteinen in allen möglichen Variationen. Um aus ihrem Hobby auch einen Beruf zu machen, möchte sie gemeinsam mit ihrem Mann Jörg Winkler in den Handel mit Edelsteinen einsteigen. Für die zwei Unternehmer bedeutet das keineswegs einen Schritt in Richtung Esoterik: „Wir sind keine ausgebildeten Heilpraktiker und dürfen auch rechtlich keine Beratungen in diesem Bereich anbieten, aber die Steine eignen sich ja auch wunderbar als Schmuck und wer sich tiefergehend mit ihrer Wirkung auseinandersetzen möchte, dem bieten wir die passende Literatur an.“

Selbst erlernt zum E-Commerce Manager

Um möglichst unkompliziert und schnell in den Edelsteinhandel einzusteigen, bastelt Ehemann Jörg Winkler 2008 einen Onlineshop in Eigeninitiative. Er liest sich in Programmiersprachen ein, recherchiert verschiedene Shopsysteme und bringt sich sogar das Schalten von Werbeanzeigen in Suchmaschinen bei. Auch internationale Lieferanten sind über das World Wide Web schnell gefunden. Schon bald versenden die beiden ihre Steine an Kunden in ganz Deutschland und Österreich. Auch der nächste Schritt in der Großhandel läuft erfolgreich und „Kraft des Steines“ steht schnell auf Erfolgskurs. Als sich die Pakete im heimischen Wohnzimmer stapeln, eröffnen die zwei Fuchssteiner ein erstes Ladengeschäft in Ammerthal, doch schon nach zwei Jahren ziehen sie weiter in die Amberger Innenstadt, um mehr Laufkundschaft zu erreichen.


„Das lokale Geschäft wirkt sich positiv auf unseren Onlineshop aus und andersherum.“

Jörg Winkler, Inhaber von Kraft des Steines


Schließlich schafft eine offizielle Geschäftsadresse mehr Vertrauen und die Schaufenster dienen auch dem Webshop als zusätzliche Werbefläche. Die meisten Kunden werden allerdings durch „Google Ads“ auf den Shop aufmerksam. Die Werbeanzeigen in der Suchmaschinen leiten Nutzer, die im Amberger Umkreis nach Suchbegriffen wie „Kristalle“, „Chakra“ oder „Geschenkartikel“ suchen, auf einer Zielseite, die den Amberger Laden vorstellt und wer außerhalb eines gewissen Radius‘ nach ähnlichem Sortiment sucht, landet im Onlineshop der Winklers. Dieses digitale Standbein verringert die Abhängigkeit von Laufkundschaft in der Innenstadt und machte die beiden Unternehmer noch dazu weitestgehend krisenresistent. Während rein stationäre Ladengeschäfte sich im Lockdown schwer taten, ihre Zielgruppe zu erreichen, konnte „Kraft des Steines“ seine Waren weiterhin an seinen festen Kundenstamm verschicken und somit sogar weiter expandieren.

Mit voller Kraft voraus

Am 17. August zog der Amberger Edelsteinladen nun von der Viehmarktgasse an den Malteserplatz und profitiert ab sofort von mehr Verkaufsfläche und einem geräumigen Lager im Untergeschoss. Hier reihen sich dutzende perfekt sortierte Kisten mit tausenden bunten Steinen auf deckenhohen Regalen. Eine Mitarbeiterin kümmert sich in einem ausgeklügelten Verpackungssystem um die Bestellungen aus dem Netz, während oben die Amberger Kunden die funkelnden Vitrinen bestaunen. „Ich stand gerade vor eurem alten Geschäft in der Viehmarktgasse und hatte schon Angst, dass ihr die Krise nicht überstanden habt.“, erzählt eine Stammkundin, während sie einige Armbänder für ihre Tochter aussucht. „Nein nein, wir sind natürlich weiterhin für euch vor Ort“, beruhigt Sabine Winkler sie mit einem Lächeln. Im Englischen gibt es das Sprichwort „a rolling stone gathers no moss“, was in etwa unserem „wer rastet, der rostet“ entspricht. Zum Glück bringen Jörg und Sabine Winkler ihre Steine immer wieder aufs Neue ins Rollen.

Kraft des Steines
www.kraft-des-steines.de

Mo – Fr 10 – 17 Uhr
Sa 10 – 14 Uhr